Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Befundmitteilung
Sie sind hier: Startseite / Diagnostik / Ratgeber Labor / Befundmitteilung

Befundmitteilung

Die Befunde werden in zwei verschiedenen Formen verschickt: zuerst als "vorläufiger Befundbericht" elektronisch und später als endgültiger Befundbericht in gedruckter Form. Darüber hinaus werden die Ergebnisse an das Krankenhausinformationssystem ORBIS weitergereicht. Bei den im Zentrallabor gedruckten Befunden können zwei verschiedene Formen unterschieden werden, der Kumulativbericht sowie die Spezialbefunde.

Befundmitteilung.gif

  • der vorläufige Befundbericht
  • der Kumulativbericht
  • der Spezialbefund

Vorläufiger Befundbericht

Die Übermittlung erfolgt entweder im HL7-Format über das Klinik-Kommunikationssystem auf Laserdrucker oder über zwei Fax-Server der Labor-EDV auf Fax-Geräte.

Wer die elektronische Befundübermittlung grundsätzlich oder nur bei Routinebefunden nicht wünscht, sollte dies in schriftlicher Form dem Zentrallabor mitteilen. Die Sendung "Vorläufiger Befundberichte" wird dann für diesen Einsender abgeschaltet.

Der online-Befund (Stationsdrucker oder Fax) enthält im Gegensatz zu den schriftlichen Berichten (Ausnahme: Sonderbericht) nur die aktuellen Ergebnisse.
Notfall-Befunde werden sofort nach der elektronischen Plausibilitätsprüfung und der "technischen Validation" durch die EDV (einschließlich des Vergleichs mit möglichen Vorwerten) übermittelt. Die "medizinische Validation" durch Laborärzte erfolgt später. Dabei müssen alle Ergebnisse für sog. "Sofortmethoden" vorliegen. Die Resultate für "langsame Analyseverfahren", die zu einer Verzögerung der Befundmitteilung führen, werden in einem zweiter Befundbericht mitgeteilt.

Die Befundübermittlung von "Routinebefunden" erfolgt ebenfalls mehrzeitig: zuerst werden die Ergebnisse von schnell durchführbaren Analysen aus Heparinplasma ( = Klinische Chemie), EDTA-Blut (kl. Blutbild und automatisches Differentialblutbild ) und Citratblut (= Gerinnung: PTT, Quick, Fibrinogen, Thrombinzeit und AT III) mitgeteilt. Später werden in weiteren elektronischen Befundmitteilungen die übrigen Ergebnisse übertragen. Die "Vorläufigen Befundberichte" von Routine-Anforderungen sowie alle im Labor gedruckten Befundberichte wurden vor der Übermittlung sowohl technisch als auch medizinisch validiert.

Auch Parameter, die mit dem Blutzucker/Funktionstest-Formular anzufordern sind, werden online mitgeteilt, sobald die Ergebnisse vorliegen. Falls die online-Übermittlung nicht gewünscht wird, kann diese durch die Markierung des Feldes "Kumulative Befundmitteilung" unterdrückt werden. Dann erfolgt die online-Übermittlung am nächsten Tag. Nach Eintreffen der schriftlichen Berichte können die "Vorläufigen Befundberichte" vernichtet werden.

Online_Befund.jpg


Kumulativbericht

Damit die einzelnen Befunde kumuliert ausgegeben werden können, muß der Labor-EDV die Fall-Nr. des Patienten bekannt sein. Dies ist nur dann gewährleistet, wenn ein Patientenetikett benutzt wird. Fehlt die Fall-Nr. wird dem Patienten bei jedem Auftrag eine neue laborinterne Fall-Nr. gegeben - und es erscheint im Kumulativbericht nur jeweils ein Befund.
Im Kumulativbericht werden alle angeforderten Parameter aufgeführt. Der Bericht wird von links nach rechts aufgefüllt. Der aktuelle Befund steht somit jeweils am weitesten rechts. Sind alle Spalten des Kumulativberichts ausgefüllt, erscheint in der Fußzeile die Bemerkung "Archivieren". Prinzipiell können jetzt die Kumulativberichte der vorhergehenden Tage vernichtet werden, es sei denn, es wurden Anforderungsformulare ohne Patientenetiketten und damit ohne Fall-Nr. eingesandt (siehe oben).

KUBE.jpg


Spezialbefunde

Befunde, die zum Beispiel grafische Informationen (zum Beispiel Serumelektrophorese, Immunfixation etc.) enthalten, Berichte mit besonders ausführlicher Kommentierung oder Befunde externer Laboratorien werden als Sonderbefund versandt. Dieser Berichtstyp wird (noch) nicht elektronisch übermittelt. Die Verfügbarkeit im Intranet wird jedoch - so bald als möglich - angestrebt. Hier einige Beispiele:

Spezial_Neuro_CF_Autoimun_Iflix.jpg