Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Richtiges Kleben der Etiketten
Sie sind hier: Startseite / Diagnostik / Ratgeber Labor / Probenetiketten

Richtiges Kleben der Etiketten

Die Farben des Probenetiketts und der Monovette müssen übereinstimmen (Ausnahme: Sonstiges, graues Etikett). Jeder Anforderungsspalte ist ein Etikett eindeutig zugeordnet. Gleichfarbige Etiketten aus einer anderen Spalte oder einem anderen Formular dürfen auf keinen Fall verwendet werden.
Die Monovetten werden an vielen Arbeitsplätzen direkt in die Analysensysteme gestellt. Damit die Barcode-Scanner der Geräte die Etiketten lesen können, müssen sie korrekt geklebt werden. Kann das Analysensystem das Etikett nicht lesen, kann es zu erheblichen Verzögerungen kommen, weil die Fehllesung u.U. erst bei der elektronischen Archivierung der Probe auffällt.

 

Alle Monovetten

Monovette.gifBitte das Etikett immer an den oberen Rand kleben. Nur so kann das Analysengerät die Probe identifizieren. Unabhängig von den Farbbalken müssen die Barcodelinien immer im rechten Winkel zur Röhrchenachse verlaufen.

 

 

 

 

Blutzucker (Mikrovette CB300)

bzr.gifEntnahmegefäß für die kapilläre Blutglukose.

 

 

 

 

Blutsenkung/ESR (Sedivette)

bsg.gifHier muß das Etikett ganz an den unteren Rand geklebt werden. Die Messung kann sonst nicht durchgeführt werden. Unabhängig von den Farbbalken, müssen die Barcodelinien immer im rechten Winkel zur Röhrchenachse verlaufen.