Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Qualitätsmanagement/POCT
Sie sind hier: Startseite / Qualitätsmanagement/POCT

Qualitätsmanagement/POCT

Das Zentrallabor der Uniklinik Köln hat sich einem umfassenden Qualitätsmanagement verschrieben, um den an uns herangetragenen Aufgaben mit einem hohen Maß an Qualität und Kompetenz zu begegnen. Dieses soll sich in einem Patienten und Einsender orientierten Handeln widerspiegeln und dieses dokumentieren wir seit über fünf Jahren durch den Status eines akkreditierten Labors.

Im Jahr 2008 sind wir nach der Norm DIN EN ISO 15189:2007 Medizinische Laboratorien - Besondere Anforderungen an die Qualität und Kompetenz akkreditiert worden.
Im selben Jahr ist auch der Bereich Patientennahe Sofortdiagnostik der Uniklinik Köln, welches unter der Verantwortung des Zentrallabors steht, nach der Norm DIN EN ISO 22870:2006 akkreditiert worden. Auch in diesem Bereich wurden die besonderen Anforderungen an Qualität und Kompetenz erfüllt.

Da ein Qualitätsmanagement kein starres System sein soll, arbeiten wir kontinuierlich daran, unsere erreichte Qualität und Kompetenz weiter zu verbessern. Um diese Prozesse zu überprüfen, finden im Zentrallabor regelmäßige Audits statt.
Dabei handelt es sich um interne Audits, die von uns geplant und durchgeführt werden.
Um sich aber einer objektiveren Beurteilung zu unterziehen, finden auch regelmäßig externe Audits statt. Diese externen Audits werden durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS), die seit dem 01.01.2010 als einzige nationale Akkreditierungsstelle von der Bundesregierung benannt ist, durchgeführt. Das letzte externe Audit fand im Mai diesen Jahres im Zentrallabor statt. Auch hier haben alle Mitarbeiter die besonderen Anforderungen erfüllt. Wir sind erneut mit dem Zentrallabor und in der Patientennahen Sofortdiagnostik akkreditiert worden.

Die folgenden Punkte helfen uns, den erreichten Qualitätsstandard aufrechtzuerhalten und weiter zu entwickeln.

  • Dokumentation und Pflege von mehr als 240 Standardarbeitsanweisungen (Standard Operating Procedures - SOP)
  • 20 standardisierte Verfahrens- und Betriebsanweisungen, die ein einheitliches Vorgehen bei verschiedenen Prozessen beschreiben.
  • Ein umfassendes Reklamations- und Fehlermanagement
  • Teilnahme an den jährlich stattfindenden QM-Tagen des Klinikums mit Austausch von qualitätsrelevanten Themen
  • Jährliches Management Review der Institutsleitung
  • Die oben schon erwähnten Audits in interner und externer Form
  • Kontinuierliche interne und externe Weiterbildung der Mitarbeiter.
  • Regelmäßige Teilnahme an externen Qualitätskontrollen in Form von Ringversuchen.
  • Zurzeit nimmt das Labor an etwa 90 Ringversuchen pro Quartal teil, bei denen sämtliche Messgrößen kontrolliert werden. Sollten für bestimmte Messgrößen keine Ringversuche angeboten werden, werden diese extern über einen Vergleich mit einem anderen akkreditierten Labor überprüft.

Sollten Sie ein Ringversuchszertifikat benötigen, schreiben Sie uns eine Mail (Ansprechpartner siehe unten) und wir werden Ihnen zeitnah ein Duplikat zur Verfügung stellen.

Hier finden Sie die Akkreditierungsurkunde für das Labor.

Bei Fragen, Anregungen, Kommentaren aber auch kritischen Anmerkungen zu unserem Qualitätsmanagement, nutzen Sie gerne das Reklamationsformblatt in unserem Downloadbereich (nur intern abrufbar) oder wenden Sie sich gerne direkt an das Qualitätsmanagement des Zentrallabors.

Ansprechpartner:
Elke Dietzel
Telefon: +49 221 478-5280
[Email protection active, please enable JavaScript.]

POCT
Was heißt POCT?
POCT = point of care testing - point of care testing = patientennahe Sofortdiagnostik

Was bedeutet POCT oder patientennahe Sofortdiagnostik?

  • Durchführung von Laboruntersuchungen in unmittelbarer Nähe zum Patienten
  • Rasche Verfügbarkeit der Ergebnisse
  • Unmittelbare therapeutische Konsequenz aus den Ergebnissen
  • Besondere rechtliche Grundlagen für die Durchführung

(Medizinproduktegesetz, Medizinproduktebetreiberverordnung, Richtlinie der Bundesärztekammer von 2008 zur Qualitätssicherung von Laboruntersuchungen)

POCT an der Uniklinik
Für die Bedienung der Geräte ist eine dokumentierte Schulung notwendig. Hier finden Sie die aktuellen Schulungstermine für BGA, ACT und BZ Schulungen (der Link ist nur aus dem Netz der Uniklink erreichbar). Nachdem Sie an einer offiziellen Schulung teilgenommen haben, wird Ihre Mitarbeiternummer für die Identifizierung an den Geräten freigeschaltet.

Standardarbeitsanweisungen für die Geräte:


Handbücher zu den Geräten:

 

POCT-Formblätter:

 

Bei Fragen, Anregungen, Kommentaren aber auch kritischen Anmerkungen zu unserem POCT, nutzen Sie gerne das Reklamationsformblatt in unserem Downloadbereich, oder wenden Sie sich gerne direkt an das POCT-Management des Zentrallabors.

Ansprechpartner:

Elke Dietzel               
Telefon: +49 221 478-5280           

Anne Klubert
Telefon: +49 221 478-5283

Sven Schmidt               
Telefon: +49 221 478-5280